ehemals:
VdVA-Versicherungsservice GmbH &Co.KG

Wichtige Informationen zur Datenverarbeitung und zum Datenschutz



Vorbemerkungen:
Versicherungen und ihre beauftragten Dienstleister können heute ihre Aufgaben nur noch mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitung (EDV) erfüllen. Nur so lassen sich Vertragsverhältnisse korrekt, schnell und wirtschaftlich abwickeln; auch bietet die EDV einen besseren Schutz der Versicherten vor missbräuchlichen Handlungen als manuelle Verfahren. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der bekannt gegebenen Daten zu Ihrer Person wird durch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) geregelt. Danach ist die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten (z.B. Alter oder Adresse, Einzelheiten zu bestehenden Versicherungsverträgen) erlaubt, wenn es für die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines rechtsgeschäftlichen Schuldverhältnisses (z.B. Versicherungsvertrag) mit dem Betroffenen erforderlich ist (§28 Abs.1 Nr.1 BDSG). Das Gleiche gilt, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der verantwortlichen Stelle erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Verarbeitung oder Nutzung überwiegt (§28 Abs.1 Nr.2 BDSG). Die allstern ® – assekuradeur – GmbH & Co.KG, Frechen, vertreibt selbstentwickelte exklusive Versicherungsprodukte und schließt als Abschlussagent Sach-, Haftpflicht- und Unfallversicherungen nach den allstern ® - Privatkundenkonzepten im Namen und für Rechnung des Versicherers ab, der sowohl Vertragspartner der allstern ® als auch des Versicherungsnehmers ist. Dieser hat mit allstern ® einen Dienstleistungsvertrag abgeschlossen. Danach obliegt grundsätzlich allstern ® die Risikoprüfung von Versicherungsanträgen, die Policierung, das Inkasso sowie die gesamte Vertragsverwaltung und die Schadenregulierung. Insoweit findet der gesamte Verarbeitungsprozess eines Versicherungsvertrages in der Regel bei allstern ® statt. Deshalb werden die Datenbestände zu Kunden und Verträgen bei allstern ® und nicht bei dem Versicherer geführt.

Hier können Sie die Informationen als PDF [834 KB] herunterladen.

a) zur Risikoprüfung und Vertragsverwaltung

allstern ® speichert Personen- und Vertragsdaten, die für die Durchführung des Versicherungsvertrages notwendig sind. Sie werden ausschließlich zu diesem Zwecke verwendet und nicht an Dritte übermittelt, soweit nicht nachstehend etwas anderes gesagt wird. Das sind zunächst Ihre Angaben im Antrag (Antragsdaten). Weiter werden zum Vertrag versicherungstechnische Daten wie Kundennummer, Versicherungsnummer. Versicherungssumme, Versicherungsdauer, Prämie, Bankverbindung sowie erforderlichenfalls die Angaben eines Dritten, z.B. eines Vermittlers, eines Sachverständigen oder eines Arztes geführt (Vertragsdaten).

b) zur Schadenabwicklung

Bei einem Versicherungsfall speichert allstern ® Ihre Angaben zum Schaden und ggf. auch Angaben von Dritten wie z.B. Arztberichte nach Unfällen, den vom Arzt ermittelten Grad der Invalidität, Ursache und Dauer eines Krankenhausaufenthaltes und ähnliche Daten.

In Einzelfällen ist die Übermittlung von Daten an den jeweiligen allstern ®-Vertragspartner erforderlich, so insbesondere dann, wenn gemäß Vereinbarung die Schadenregulierung von diesem selbstständig oder in Zusammenarbeit mit allstern ® zu erfolgen hat und dieser deshalb Personen-, Vertrags- und Schadendaten erhalten muss. Der allstern ®-Vertragspartner ist ebenso an die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes gebunden wie allstern ® selbst. Den jeweiligen Versicherer können Sie bei allstern ® erfragen.

a) zur Risikoprüfung

Nach dem Versicherungsvertragsgesetz hat der Versicherte bei Antragsstellung, jeder Vertragsänderung und im Schadenfall dem Versicherer alle für die Einschätzung des Wagnisses und die Schadenabwicklung wichtigen Umstände anzugeben. Hierzu gehören z.B. frühere Krankheiten und Versicherungsfälle oder Mitteilungen über gleichartige andere Versicherungen (beantragte, bestehende, abgelehnte oder gekündigte). Um Versicherungsmissbrauch zu verhindern, eventuelle Widersprüche in den Angaben des Versicherten aufzuklären oder um Lücken bei den Feststellungen zum entstandenen Schaden zu schließen, kann es erforderlich sein, andere Versicherer um Auskunft zu bitten oder entsprechende Auskünfte auf Anfrage zu erteilen.

b) zur Schadenabwicklung

In bestimmten Fällen (z.B. Mehrfachversicherungen, gesetzlicher Forderungsübergang, Teilungsabkommen) bedarf es einer Übermittlung von Personen oder Vertragsdaten zwischen verschiedenen Versicherern. Dabei werden Daten des Betroffenen weitergegeben wie Name, Anschrift, ggf. Geburtsdatum, Art des Versicherungsschutzes und des Risikos, unter Umständen gespeicherte Gesundheitsdaten bei Unfallversicherungen oder Angaben wie Schadenhöhe und Schadentag, Arztberichte etc.

Bei Prüfung eines Schadens- bzw. Leistungsfalles kann es notwendig sein, zur weiteren Aufklärung des Sachverhalts oder zur Verhinderung von Versicherungsmissbrauch Anfragen an das Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft (HIS), das derzeit von der informa Insurance Risk & Fraud Prevention GmbH, Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden, als Auskunftei betrieben wird, bzw. an andere Versicherer zu richten oder auch entsprechende Anfragen anderer Versicherer zu beantworten. Die Aufnahme dieser Daten in die Hinweissysteme und deren Nutzung erfolgt lediglich zu Zwecken, die mit dem jeweiligen System verfolgt werden dürfen, also nur soweit bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Unter www.informa-irfp.de finden Sie nähere Informationen oder Sie können diese dort anfordern.

Für die Schaden- und Unfallversicherung meldet der jeweilige allstern ®-Vertragspartner – ebenso wie andere Versicherungsunternehmen – erhöhte Risiken sowie Auffälligkeiten, die auf Versicherungsbetrug hindeuten könnten und daher einer näheren Prüfung bedürfen. Die Meldung ist im Schaden-/ Leistungsfall möglich und kann eine Person oder eine Sache betreffen. Eine Meldung zur Person ist möglich, wenn ungewöhnlich oft Schäden gemeldet werden oder z.B. das Schadenbild mit der Schadenschilderung nicht in Einklang zu bringen ist. Bei der Regulierung eines Schadens richtet allstern ® in solchen Fällen Anfragen zur Person oder Sache an den allstern ®-Vertragspartner, der die Anfragen dann seinerseits an das HIS richtet, die Ergebnisse der Anfragen speichert und an den Dienstleister allstern ® weitergibt. Im Schaden-/Leistungsfall kann es nach einem Hinweis durch das HIS erforderlich sein, genauere Angaben zum Sachverhalt von den Versicherern, die Daten an das HIS gemeldet haben, zu erfragen. Auch diese Ergebnisse speichert und verarbeitet der jeweilige allstern ®-Vertragspartner und gibt sie an allstern ® weiter, soweit sie für die ordnungsgemäße Bearbeitung Ihres Versicherungsvertrages relevant sind.

Es kann auch dazu kommen, dass allstern ® Anfragen anderer Versicherer in einem späteren Leistungsfall beantworten und daher Auskunft über Ihren Schaden-/Leistungsfall geben muss.

In Ihren Versicherungsangelegenheiten werden Sie durch einen unabhängigen Vermittler beraten und betreut. Vermittler in diesem Sinne sind neben Einzelpersonen auch Vermittlungsgesellschaften sowie Maklerpools oder Maklerverbünde, mit denen der Vermittler eine Zusammenarbeit ebenso betreibt wie allstern ®. Um seine Aufgaben ordnungsgemäß erfüllen zu können, erhält der Vermittler zu diesen Zwecken von allstern ® die für die Betreuung und Beratung notwendigen Angaben aus Ihren Antrags-, Vertrags- und Leistungsdaten, z.B. Versicherungsnummer, gezahlte Prämien, Art des Versicherungsschutzes und des Risikos, Zahl der Versicherungsfälle und Höhe von Versicherungsleistungen, sofern ihm diese nicht ohnehin im Rahmen seiner Vermittlungstätigkeit bereits bekannt geworden sind. Ausschließlich zum Zwecke von Vertragsanpassungen in der Sparte Unfallversicherung können an den zuständigen Vermittler auch im Einzelfall Gesundheitsdaten übermittelt werden. Die Vermittler des allstern ® verarbeiten und nutzen selbst diese personenbezogenen Daten im Rahmen der genannten Beratung und Betreuung. Auch werden sie von allstern ® über Änderungen der kunden- bzw. vertragsrelevanten Daten informiert. Jeder Vermittler ist gesetzlich und vertraglich verpflichtet, die Bestimmungen des BDSG und seine besonderen Verschwiegenheitspflichten (z.B. Berufsgeheimnis und Datengeheimnis) zu beachten. Der für die Betreuung zuständige Vermittler wird Ihnen mitgeteilt. Endet seine Tätigkeit für allstern ® (z.B. durch Kündigung des Vermittlervertrages oder bei Pensionierung), regelt allstern ® Ihre Betreuung neu. Sie werden hierüber informiert.

Sie haben als Betroffener nach dem Bundesdatenschutzgesetz ein Recht auf Auskunft sowie unter bestimmten Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer in einer Datei gespeicherten Daten. Wegen eventueller weiterer Auskünfte und Erläuterungen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsleitung der allstern ® – assekuradeur – GmbH & Co.KG, an die Sie auch ein etwaiges Verlangen auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung oder Löschung wegen der bei allstern ® oder bei dessen Versicherungspartner gespeicherten Daten richten.

Soweit es nach den einschlägigen Bestimmungen erforderlich ist, wird allstern ® eine datenschutzrechtliche Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung von Ihnen einholen oder eine Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten in Verbindung mit einer Schweigepflichtentbindungserklärung, z.B. für die Schadenregulierung in der Sparte Unfallversicherung, anfordern.

© 2017 | allstern ® – assekuradeur – GmbH & Co.KG